Anzeige

National

Zwei Schalke-Fans wegen versuchten Mordes angeklagt

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 04. Januar 2018
Quelle: imago

Weil sie einen Anhänger von Borussia Dortmund auf einem Volksfest brutal attackiert haben sollen, müssen sich zwei Fans des FC Schalke 04 ab dem 15. Januar vor dem Landgericht Marburg verantworten.

Anzeige

Wie die Oberhessische Presse berichtet, sollen die beiden Schalker den BVB-Fan im vergangenen Juli auf dem „Gladenbacher Kirschenmarkt“ attackiert haben, nachdem sie ihn als Anhänger der Rivalen identifizierten. Unter anderem sollen sie dabei auch gegen den Kopf des Dortmunders getreten haben, als dieser schon am Boden lag. Der BVB-Fan wurde anschließend mit lebensbedrohlichen Kopfverletzungen ins Krankenhaus gebracht und musste notoperiert werden.

Laut Anklage hätten die Angreifer tödliche Verletzungen des Dortmunders in Kauf genommen. Die Staatsanwaltschaft geht zudem von einer Tat aus niederen Beweggründen aus.

Daher müssen sich die beiden heute 20-Jährigen ab dem 15. Januar an zunächst fünf Prozesstagen wegen versuchten Mordes verantworten. Einen der beiden Angreifer ordnen die Ermittler der Schalker Ultraszene zu. Ihm wird zusätzlich vorgeworfen, beim Pokalspiel in München einem Bayern-Fan gewaltsam den Schal geraubt und anschließend Widerstand gegen die Polizei geleistet zu haben.