Anzeige

National

„Zutiefst entsetzt über Welle von Vandalismus“

Autor: Aaron Knopp Veröffentlicht: 19. August 2014
Quelle: imago

Der 1. FC Lokomotive Leipzig ist erneut Opfer von Vandalismus geworden. Der Verein berichtet, dass bereits vor dem ersten Heimspiel der Oberliga-Saison das Vereinsgelände beschmiert und die Reifen zweier Autos von Vereinsangestellten zerstochen worden seien.

Anzeige

Nun hat es die Reifen eines Mannschaftsbusses erwischt, wie der Verein mit einem Bild auf seiner Homepage dokumentiert. Der Lok Leipzig sei „zutiefst entsetzt über die Welle von Vandalismus gegen unseren Verein“, heißt es auf der Website.

Der Oberligist hat erneut Anzeige erstattet. Zudem lobt der Klub für Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen, eine Belohnung von 500 Euro aus.