Anzeige

National

Zusatztribünen für Westschlager im Pokal

Autor: Mirko Lorenz Veröffentlicht: 12. Juni 2015
Quelle: imago

In der ersten Runde des DFB-Pokals trifft Rot-Weiss Essen auf Fortuna Düsseldorf. Die Ticketnachfrage wird dabei sicherlich die Kapazität des Essener Stadions übersteigen. Der Verein überlegt daher Zusatztribünen in den Ecken aufzustellen.

Anzeige

„Für unsere Fans, die keine Dauerkarte besitzen oder Nicht-Mitglieder sind, sehe ich bei der Kartenvergabe schon schwarz“, befürchtet der Vereinsvorsitzende Michael Welling. Daher sucht der Verein zusammen mit der Grundstücksverwaltung Essen eine Lösung, um die Kapazität zu erweitern. Gegenüber der WAZ erklärte Welling: „Wir prüfen die Möglichkeit, für dieses Spiel Extra-Tribünen in den Ecken zu installieren, die Gespräche mit der GVE laufen bereits.“

Etwas ähnliches hat es in Mainz bereits gegeben. Im alten Bruchwegstadion hat der Verein zwei Bereiche an den Eckfahnen mit Zusatztribünen ausgestattet, um dem hohen Andrang nach dem Bundesliga-Aufstieg 2004 gerecht zu werden. Diese Tribünen blieben bis zum Umzug in die Coface Arena 2011 bestehen.

Der Nachteil des hohen Zuschauerandrangs wird sich in den Kosten für das Sicherheitspersonal wiederspiegeln. Die Essener gehen von einem Hochsicherheitsspiel aus.