Anzeige

National

Zug-Randale: Bahn beklagt hohe Kosten

Autor: Nicolas Breßler Veröffentlicht: 26. März 2015
Quelle: imago

Es hat in den letzten Wochen einige Vorfälle gegeben, bei denen Fans während der Zugfahrten an Spieltagen negativ auffielen. Dortmund-Anhänger rissen bei einem Halt in Osnabrück Sitze aus der Verankerung und warfen sie auf die Gleise, Bremer Fans zogen auf der Rückfahrt vom Pokalspiel in Bielefeld mehrmals die Notbremse und griffen einen Zugbegleiter an. Der Sicherheitschef der Deutschen Bahn fordert nun mehr Unterstützung der Vereine und Fanklubs.

Anzeige

Bahn-Sicherheitschef Gerd Neubeck stellte gegenüber BILD klar: „Wir können nicht Fußballspiele subventionieren, indem wir Fans dorthin transportieren und hinterher auf den Kosten sitzen bleiben.“ Zu diesen Kosten gehöre auch die Bereitstellung von Sonderzügen, die durch die Ereignisse der letzten Wochen bedroht worden sei. „Wir können natürlich nur Züge vorhalten, wenn wir wissen, dass sie benutzt werden und die Nutzer dafür auch bezahlen“, so Neubeck weiter. Sollte hier nicht ein Umdenken einsetzen, so könnten bald keine Sonderzüge mehr rollen.