Anzeige

National

Zeichen gegen Gewalt

Autor: rene.gaengler Veröffentlicht: 24. November 2014
Quelle: imago

Rund um das heutige Heimspiel der Düsseldorfer Fortuna gegen Greuther Fürth rufen die Anhänger zur Spendenaktion zu Gunsten eines Opfers von Gewalt auf. Der Betroffene wurde im Anschluss an das Heimspiel gegen den FC Bayern im Oktober 2012 von Schlägern schwer verletzt und leidet noch heute unter den Spätfolgen.

Die juristische Aufarbeitung des Vorfalls dauert noch immer an und ein Ende des Prozesses ist nicht absehbar. Erst sorgte eine Justizpanne vor Jahresfrist für den Abbruch, kürzlich wurde die Neuauflage um zwei weitere Prozesstage verlängert. Nun fällt es dem Geschädigten schwer, die notwendigen Anwaltskosten weiterhin aufzubringen.

Anzeige

Deshalb haben sich die Fortuna-Anhänger dazu entschlossen, Spenden zu Gunsten des Opfers zu sammeln. „Als Supporters Club garantieren wir Euch, dass Eure Spende ausschließlich dem beschriebenen Zweck zu Gute kommen wird. Eventuelle Überschüsse würden wir einem karitativen Zweck zu Gute kommen lassen“, heißt es in einem Statement der Gruppe. Gespendet werden kann sowohl vor als auch nach dem Spiel am SCD-Mobil an der Kastanie.

Die Aktion soll außerdem Signalwirkung haben. „Lasst uns gemeinsam ein Zeichen gegen Gewalt in unserer Mitte setzen und dafür sorgen, dass die Täter, die in unserem Wohnzimmer einen anderen Menschen auf feige und brutale Art und Weise beinahe zu Tode geprügelt hätten, ihrer gerechten Strafe zugeführt werden können!“, heißt es weiter.

Die komplette Meldung findet ihr hier.

rg