Anzeige

National

ZDF entscheidet sich gegen Schalke und Leverkusen

Autor: Florian Nussdorfer Veröffentlicht: 29. August 2014
Quelle: imago

Das ZDF, das in Deutschland die Übertragungsrechte für die Champions League besitzt, hat sich nach der gestrigen Auslosung festgelegt, welche Partien an den Spieltagen eins bis vier im Free-TV zu sehen sein werden. Fans vom FC Schalke 04 und Bayer Leverkusen gucken in die Röhre.

Bereits in der letzten Champions-League-Saison sorgte das ZDF für Verärgerung auf Schalke, weil es kein einiziges Gruppenspiel der Gelsenkirchener live übertrug. Grundsätzlich darf der Mainzer Sender pro Spieltag ein Mittwochs-Spiel live übertragen. Am ersten Spieltag (17. September) wird dies die Begegnung von Bayern München gegen den englischen Meister Manchester City sein. Damit entschied sich das ZDF gegen die Partie der Schalker beim FC Chelsea.

Am 1. Oktober, dem zweiten Spieltag der Gruppenphase, überträgt der Sender dann das Gastsspiel von Borussia Dortmund beim RSC Anderlecht. Bayer Leverkusen gegen Benfica Lissabon wird somit anschließend nur in der Zusammenfassung zu sehen sein.

Und auch am dritten Spieltag (22. Oktober) haben die Leverkusener fensehtechnisch das Nachsehen gegenüber den Dortmundern: Das ZDF überträgt das Auswärtsspiel der Borussen bei Galatasaray und entscheidet sich damit gegen die Partie von Bayer Leverkusen gegen Zenit St. Petersburg.

Am vierten Spieltag (5. November) hatte der Sender die Wahl zwischen den Begegnungen Bayern München – AS Rom und Sporting Lissabon – FC Schalke 04. Wie am ersten Spieltag entschied sich das ZDF auch hier für den Rekordmeister und somit gegen die Schalker.

Anzeige

Die dürfen zusammen mit den Leverkusenern auf die Spieltage fünf und sechs hoffen. Folgende Begegnungen mit deutscher Beteiligung finden dann jeweils statt:

Fünfter Spieltag (26. November):

FC Arsenal – Borussia Dortmund
Bayer Leverkusen – AS Monaco

Sechster Spieltag (10. Dezember)

Bayern München – ZSKA Moskau
NK Maribor – FC Schalke 04

fn