Anzeige

National

Wolfsburg-Fans: Mit Dosenbier gegen Alkoholverbot

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 27. April 2018
Quelle: imago

Am Samstag (15:30 Uhr) steht für den VfL Wolfsburg mit dem Heimspiel gegen den Hamburger SV ein wegweisendes Spiel im Abstiegskampf auf dem Plan. Vor der Partie haben Stadt, Verein und Polizei umfangreiche Sicherheitshinweise veröffentlicht, die unter anderem ein Alkoholverbot beinhalten. Den Fans des VfL Wolfsburg schmeckt das gar nicht. Sie rufen zum Protest auf – mit Dosenbier.

Am Spieltag wird in der VW-Arena überhaupt kein Alkohol ausgeschenkt, zudem besteht im Stadionumfeld ein Glasflaschenvebot. Auch Gastronomien rund um das Stadion ist der Außer-Haus-Verkauf alkoholischer Getränke verboten.

Fans des VfL Wolfsburg sehen in den Maßnahmen jedoch vor allem eine Bevormundung und Kriminalisierung von Fußballfans. „Gewaltbereite Menschen werden ihre Einstellung durch den ausbleibenden Konsum von Alkohol nicht ändern“, argumentiert die Nordkurve Wolfsburg und kündigt zudem an: „All Jene, für die Bier und Bratwurst zum Fußball dazugehört, werden sich durch das Verbot nicht davon abhalten lassen, vor dem Spiel Alkohol zu konsumieren.“

Um die empfundene Sinnlosigkeit des Alkoholverbots aufzuzeigen, wollen sich die Wolfsburger Fans daher ab 14 Uhr vor der Nordkurve treffen und sich mit Dosenbier gemeinsam auf das Spiel einstimmen – alles unter dem Motto „Saufen für den Klassenerhalt!“ Die VfL-Fans wollen auf diese Weise zeigen, dass sie sich „auf Kosten scheinbarer Sicherheit unser Spieltagserlebnis nicht zerstören“ lassen wollen. „Es kommt auf die Verhältnismäßigkeit an, die im Fall des Alkohol-Ausschankverbotes nicht gegeben ist.“