Anzeige

News

WLAN für die Massen

Autor: Moritz Gutscher Veröffentlicht: 17. April 2015
Quelle: imago

Jetzt aber. Für alle. Wer auch während des Spiels Spekulationen über die Nachfolge von Jürgen Klopp verfolgen möchte, kann dazu ab Samstag das frei zugängliche WLAN des Westfalenstadions nutzen.

Anzeige

In der Zusammenarbeit mit den chinesischen Kommunikationsexperten von Sponsor Huawei bieten die Schwarzgelben nun allen Besuchern einen Internetzugang. Der Service ist kostenlos und soll für über 80.000 Nutzer gleichzeitig funktionieren. Dazu wurden in den letzten Monaten 900 Sende- und Empfangsstationen eingerichtet und über 40 Kilometer Kabel verlegt.

Den Anschluss organisierte Provider Unitymedia, ebenfalls ein Sponsor der Westfalen. Um das Stadion herum werden 27 Kilometer Glasfaserkabel eingesetzt. Frei zugängliche Netzwerke in Fußballstadien sind nicht unumstritten. Viele Fans fürchten einen negativen Einfluss auf die Stimmung. In Eindhoven beispielsweise führte die Aufrüstung zu Protesten innerhalb der Fanszene.