Anzeige

International

Wird Leverkusen für beleidigendes Banner bestraft?

Autor: Johannes Holzapfel Veröffentlicht: 27. Februar 2015
Quelle: imago

Gegenüber Sport1 sagte Meinolf Spring, Kommunikationschef  bei Bayer 04 Leverkusen, dass die Wahrscheinlichkeit hoch ist, „dass wir dafür bestraft werden.“ Gleichzeitig distanziert er sich von dem Banner, auf dem die Gegner als „Flaschenwerfer“, „Killer“ und „Hurensöhne“ beschimpft wurden.

Anzeige

Der Banner in der Leverkusener Kurve bezieht sich dabei auf die Gruppe Frente Atlético, über die fanzeit bereits berichtete. Im Jahr 2010 hatten Hunderte Mitglieder der Gruppe im Rahmen eines Europa League-Spiels Leverkusens Anhänger in Madrid überfallen. Die spanische Gruppe hat zudem vereinzelte Kontakte zu den “Bushwhackers” aus Düsseldorf. Auch am Mittwoch waren anscheinend einige Düsseldorfer im Auswärtsblock.

Die UEFA hat Leverkusen mittlerweile um eine Stellungnahme gebeten. „Wir distanzieren uns von dieser Aktion und bedauern, dass eine kleine Gruppe dieses Banner in die Kurve brachte,“ sagte Sprink. Es ist nicht unwahrscheinlich, dass die Fehde beim Rückspiel am 17. März um ein weiteres Kapitel ergänzt wird.