Anzeige

National

„Wir können alles – außer Fußball“

Autor: Robin Schwitzer Veröffentlicht: 03. März 2015

KSC-Fans gründeten jüngst eine Veranstaltung bei Facebook namens: „VfB Stuttgart-Abstiegsparty“. Am 23. Mai wollen die Karlsruher den Abstieg ihres Rivalen feiern. Die Stuttgarter konterten mit einer eigenen Veranstaltung.

Knapp 5600 Zusagen hat sie, die „VfB Abstiegsparty“ auf Facebook. Sie steht ganz unter dem Motto: „Wir können alles – außer Fußball“, eine Anspielung auf das in Schwaben beliebte Motto:“Wir können alles- außer Hochdeutsch.“ Die Feierlichkeiten sollen am 23. Mai gegen 17:15 Uhr steigen, wenn der letzte Spieltag der Bundesliga bestritten ist.

Anzeige

In den Beiträgen wimmelt es nur von Bilder und Sprüchen, die sich über die aktuelle Situation der Stuttgarter lustig machen. „Ich bin sicher: Der KSC steigt auf. Es wäre da Schönste, wenn der KSC auf- und der VfB absteigt“, äußerte sich der ehemalige Karlsruher Abwehrchef Maik Franz in einem Interview gegenüber ka-news.de

Die Stuttgarter-Anhänger gründeten ebenfalls eine Veranstaltung. Sie trägt den Titel: „Nichtabstiegsfeier des VfB Stuttgart!„. Auch dort stößt man neben neben den Beiträgen über den eigenen Verein, auf viel Verhöhnung des Karlsruher Rivalen.

Am letzten Spieltag der Saison, welcher am 23. Mai stattfindet, treffen die Stuttgarter auf die ebenfalls abstiegsgefährdeten Paderborner. Eine Partie am letzten Spieltag, die durchaus über den Verbleib in der Bundesliga entscheiden könnte. Beide Veranstaltungen sind auch auf dieses Datum terminiert, stattfinden wird wohl keine von beiden. Dennoch dienen sie als symbolische Provokation beziehungsweise Mutmacher beider Fanlager.