Anzeige

National

„Willkür allez!“

Autor: Florian Nussdorfer Veröffentlicht: 18. Januar 2016
Quelle: imago

Neben der umstrittenen bundesweiten Datei „Gewalttäter Sport“existieren in mehreren Bundesländern weitere Personendatenbanken, die von sogenannten szenekundigen Beamten (SKB) geführt werden. Auch in Hamburg gibt es so eine Datei – das ergab eine kleine Anfrage der Linken-Abgeordneten Christiane Schneider im Senat. Fan-Organisationen sind empört. 

So bezeichnet der Fanladen St. Pauli die Existenz der bislang geheimen Datei auf seiner Facebook-Seite als „herben Rückschlag“. Das ohnehin angespannte Verhältnis der aktiven Fanszene zu den sogenannten Szenekundigen Beamten werde unter diesen Voraussetzungen weiter beschädigt. Für besondere Verärgerung bei den Fans sorgt die Tatsache, dass die Existenz einer solchen Datenbank noch im Jahr 2014 von der Polizei verneint worden war.

Wie der Hamburger Senat in seiner Antwort auf die kleine Anfrage von Schneider einräumt, existiert die Datei „Gruppen- und Szenegewalt“ bereits seit Juni 2006. Gespeichert werden darin demnach Personen, die bei Sportereignissen als Beschuldigter, Verdächtiger oder Störer, aber auch als Kontakt- und Begleitperson auffallen. Insbesondere letzteres erzürnt viele Fans: „Willkür allez“, kommentieren die Ultras der „Sankt Pauli Mafia“ auf ihrer Homepage.

Wer in der Datei landet, wird darüber – wie bei der bundesweiten Datei „Gewalttäter Sport“ – nicht informiert. Eine Löschfrist existiert ebenfalls nicht. Der Fanladen sieht darin einen „Verstoß gegen das Recht auf informelle Selbstbestimmung“, die Sankt Pauli Mafia rät Fans dazu, „regelmäßig von sich aus nachzufragen, ob man in der Datei geführt wird – bevor es sonst bei der nächsten Auslandsreise unter Umständen Probleme gibt und der Flieger weg ist.“

Anzeige

Aktuell befinden sich die Daten von 2.170 Personen in der Datei, etwa die Hälfte davon sind Fans des Hamburger SV. Weitere 426 Daten stammen von Anhängern des FC St. Pauli.

Update: Auch das Fanprojekt des Hamburger SV kritisiert die SKB-Datei scharf:

Statement des HSV-Fanprojekts zur (jetzt nicht mehr) geheimen SKB-Datei „Gruppen- und Szenegewalt“: Die rechtliche…

Posted by HSV-Fanprojekt on Montag, 18. Januar 2016