Anzeige

National

„Willkommen im Westend“

Autor: Lukas Schäfer Veröffentlicht: 05. Mai 2015
Quelle: imago

In Berlin leben rund 25.000 Flüchtlinge. Sie versuchen die erlebte Angst, Gewalt und Represssionen zu verarbeiten und ein normales Leben zu beginnen. Das Bündnis „Willkommen im Westend“ will die Menschen dabei unterstützen.

„Wir brauchen vor allem Menschlichkeit!“, fordert Sabine Lüty – ehrenamtliche Mitarbeiterin der Initiative auf der Website von Hertha BSC. „Willkommen imWestend“ ist ein Bündnis aus Charlottenburg, das Flüchtlinge und Asylsuchende unterstützt. „Gemeinsam mit Menschen aus der Nachbarschaft, Vertretern verschiedener Parteien, Organisationen und Kirchengemeinden soll eine Hilfestellung geboten werden.“

Gemeinsam mit ihrem Nachbarn und Hertha-Kapitän Fabian Lustenberger hat Lüty für eine kleine Ablenkung vom Alltag der Flüchtlinge gesorgt. Für das vergangene Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach hatte Lustenberger kurzerhand 80 Tickets organisiert: „Eine riesige Freude für das Bündnis und vor allem die Menschen, denen sie mit ihrer ehrenamtlichen Arbeit helfen“. Insgesamt genossen am Sonntag Flüchtlinge aus mehr als zehn Nationen das packende Spiel gegen die Fohlenelf.

Anzeige

 

Danke Hertha BSC! 80 Fussballfans aus 2 Flüchtlingsheimen und mehr als 10 verschiedenen Ländern durften heute beim…

Posted by Willkommen im Westend on Sonntag, 3. Mai 2015

„Dieser Nachmittag zählt zu den ganz besonderen Erlebnissen. Wir danken Hertha BSC und Fabian Lustenberger von Herzen für diese Unterstützung!“, zeigten sich die Mitstreiter von ‚Willkommen im Westend‘ begeistert.