Anzeige

National

Wilde Horde lädt zum Südkurvenstammtisch

Autor: Johannes Holzapfel Veröffentlicht: 12. August 2014
Quelle: imago

Die Wilde Horde – eine Ultra-Gruppe des 1. FC Köln – organisiert vor dem DFB-Pokalauswärtsspiel gegen Braunschweig den mittlerweile dritten Südkurvenstammtisch. Zur Diskussionsrunde sind alle Köln-Anhänger eingeladen, um untereinander ins Gespräch zu kommen und über fanrelevante Themen zu sprechen.

Am nächsten Freitag findet der Stammtisch in den Räumlichkeiten des sozialpädagogischen Fanprojekts statt und jeder 1. FC Köln-Fan hat die Chance, mit der Wilden Horde und der aktiven Fanszene ins Gespräch zu kommen. Dabei soll vor allem die letzte Saison beleuchtet werden: „Was war gut, was war schlecht und was kann man für die Zukunft besser machen?“ Fragen zur Stimmung können ebenfalls gestellt und behandelt werden.

Anzeige

Auf der Liste der Diskussionsthemen stehen aber auch noch drei andere Punkte. Es wird die Frage diskutiert werden, wie die Kölner Fanlandschaft sich gegenüber RB Leipzig verhält. Auch wenn der 1. FC Köln in dieser Saison nicht gegen den Leipziger Verein spielen wird, wird über „einen Konsens zur Verhaltensweise“ der Fans nachgedacht, „wenn der FC gegen RB Leipzig spielen würde.“

Ebenso steht eine Diskussion über die Reduzierung von Gästekarten an, die einhergehen mit erhöhten „Sicherheitsmaßnahmen bei sogenannten Risikospielen“. Als letzter Punkt der Tagesordnung steht die Vorstellung der Kölner Fanhilfe „Kölsche Klüngel“ auf dem Plan. Dieser unterstützt Fans des 1. FC Köln bei kritischen Situationen bei Fußballspielen, juristischen Schwierigkeiten und „repressiven Maßnahmen der Sicherheitsorgane“.

 

jh