Anzeige

National

Wie sieht die Zukunft des Weihnachtssingens bei Union aus?

Autor: Florian Nussdorfer Veröffentlicht: 11. September 2014
Quelle: imago

Das Weihnachtssingen im Stadion An der Alten Försterei wird immer beliebter. Für viele Berliner Fußballfans gehört es mittlerweile genauso zum Fest wie Tannenbaum und Geschenke. Doch für den 1. FC Union Berlin wird daraus ein echtes logistisches Problem. Mithilfe seiner Mitglieder sucht der Verein nun nach Lösungen.

Während sich im Jahr 2003 erstmals 89 Fans „halblegal“ mit Glühwein und Gebäck auf Höhe der Mittellinie im Stadion An der Alten Försterei zum Weihnachtsliedersingen trafen, wie es auf der Webseite des Vereins heißt, kamen im letzten Jahr 27.500 Sangesfreudige. Ein deutlicher Besucherrekord, das Interesse am Weihnachtssingen überstieg die Kapazität des Stadions bei weitem.

Anzeige

Und auch in diesem Jahr rechnen die Verantwortlichen am Vorabend des Heiligen Abends mindestens mit einem ähnlichen Andrang. Aus diesem Grund wollen der 1. FC Union Berlin und der Fanclub Alt-Unioner die Meinung der Union-Mitglieder einholen, um sie in eine Entscheidung einbeziehen zu können. In einer E-Mail werden die Mitlglieder aufgefordert, bis zum 19. September für einen von fünf Vorschlägen bezüglich des Vorverkaufs für das Weihnachtssingen abzustimmen. Diese lauten im Einzelnen:

  1. Freier Eintritt, Kartenvergabe vorab im Ticketoffice für jeden. Maximal jedoch 2 Karten pro Person, keine Tageskarten.
  2. Freier Eintritt, Kartenvergabe vorab im Ticketoffice ausschließlich an Vereinsmitglieder und Aktionäre der Stadion AG. Maximal 2 Karten pro Person, keine Tageskarten.
  3. Freier Eintritt, Mindestverzehr in Höhe von 5,- € (Wertbons). Nur Vorverkauf im Ticketoffice und online für jeden und ohne Begrenzung, keine Tageskarten.
  4. 5,- € Eintritt zugunsten des Nachwuchsleistungszentrums. Nur Vorverkauf im Ticketoffice und online für jeden und ohne Begrenzung, keine Tageskarten.
  5. Zwei Veranstaltungen, am 22. & 23. Dezember. Freier Eintritt, Kartenvergabe vorab im Ticketoffice und online für jeden und ohne Begrenzung. Tageskarten möglich.

Das Abstimmungsergebnis soll in die Entscheidungsfindung des 1. FC Union Berlin und des Fanclubs Alt-Unioner zur Durchführung des Weihnachtssingens 2014 mit einfließen.

Hier ein Eindruck von der einzigartigen Atmosphäre beim Weihnachtssingen im letzten Jahr:

fn