Anzeige

International

West Ham plant offenbar Wiedereinführung von Stehplätzen

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 07. September 2016

Nach dem Umzug vom legendären Upton Park in das Londoner Olympiastadion plant West Ham United offenbar als erster Verein der englischen Premier League, wieder Stehplätze im eigenen Stadion einzuführen. 

Das berichtet die englische Sun. Demnach befindet sich der zweite Vorsitzende des Vereins bereits in Gesprächen mit dem Hersteller des sogenannten „Safe Standing“-Systems, das seit dieser Saison auch bei Celtic Glasgow zum Einsatz kommt. In der nächsten Zeit sollen dann Gespräche mit der FA sowie der Permier League folgen.

Anzeige

Zuletzt zeigte sich auch die britische Sportministerin Tracey Crouch offen für „Safe Standing“-Pilotprojekte in England, sollte sich das Modell in Glasgow als erfolgreich beweisen. Auch ein walisischer Politiker sowie der AFC Sunderland hatten sich zu Beginn des Jahres bereits für die Wiedereinführung von Stehplätzen in Großbritannien ausgesprochen.

Seit mehr als 20 Jahren sind Stehplätze beim Fußball in Großbritannien verboten, die Fankultur hat darunter merklich gelitten. Doch wie zuletzt beim Kampf für faire Ticketpreise könnten die englischen Fans auch hier womöglich bald einen Erfolg erzielen, mit dem nur die wenigsten noch gerechnet haben.