Anzeige

International

West Ham-Fans bestimmen über London

Autor: Moritz Gutscher Veröffentlicht: 10. Juli 2014
Quelle: imago

Der britische Erstligist West Ham United möchte sein Logo ändern, nicht aber ohne seine Fans.

Die „Hammers“ spielen seit über 100 Jahren im Boleyn Ground, Ost-London. Zur übernächsten Saison findet diese Ära dann ein Ende, der Club zieht um. Heimspiele werden von 2016 an im Olympiastadion London ausgetragen. Kein reines Fußballstadion, aber mit einer Kapazität von 80.000 Zuschauern eine eindrucksvolle Arena.

Anlässlich dieses Umzug plant die Clubführung auch eine Veränderung des Logos. Der aktuelle Entwurf zeigt neben einem schlankeren, simpleren Logo auch den Namen der britischen Hauptstadt. Das Schloss Boleyn dagegen verschwindet. Man möchte mit dieser Veränderung die internationale Vermarktung erleichtern.

 

Anzeige

Club an Feedback interessiert

Die Clubführung betont allerdings, dass man die Veränderung nur mit Unterstützung der Fans durchführen möchte. Einer Umfrage unter 10.000 Fans zufolge soll 77% der Befragten eine Neugestaltung des jetzigen Logos befürworten. Bis zum 11. Juli sind die Fans aufgerufen, ihre Meinung zum Entwurf mitzuteilen. Voraussetzung dazu ist ein Ticketkauf in der Vergangenheit und die Vollendung des 16. Lebensjahrs. Der Zusatz „London“ wurde bei der ersten Umfrage eher wohlwollend aufgenommen, die jüngsten Reaktionen fallen sehr gemischt aus.

moG