Anzeige

National

Werder schafft Topspielzuschläge für Stehplätze ab

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 02. Juli 2016
Quelle: imago

Der SV Werder Bremen wird künftig bei Bundesligaspielen für Stehplätze keinen Topspielzuschlag mehr verlangen. Das gilt sowohl für Heim- als auch für Gästefans.

Anzeige

Damit folgt der Verein einer Empfehlung des Bündnisses „Kein Zwanni- Fußball muss bezahlbar sein“. Ab sofort kosten die Tickets für Stehplätze in der Ostkurve und im Gästeblock einheitlich 15 Euro. Für Sitzplätze hält der Verein jedoch an der Einteilung der Gegner anhand ihrer Attraktivität fest. So ergeben sich abhängig vom Gegner für den gleichen Platz Preisunterschiede von bis zu 20 Euro.

Die Abschaffung dieser Einteilung für Stehplätze bedeutet laut Verein nun „einen moderaten Mittelwert für alle – für Tickets der ehemals unteren Kategorien eine leichte Erhöhung, aber auch eine Senkung der Preise für Tickets der oberen Kategorien.“

Insbesondere Fans von Bayern München und Borussia Dortmund plädieren seit Langem dafür, Topspielzuschläge im Gästeblock abzuschaffen, da Anhänger von Top-Vereinen für Auswärtsspiele insgesamt deutlich mehr zahlen als Fans anderer Klubs.