Anzeige

National

Werder-Fans randalieren im Zug

Autor: Robin Schwitzer Veröffentlicht: 05. März 2015
Quelle: imago

Nach der 1:3-Pokalniederlage in Bielefeld sollen Anhänger von Werder Bremen auf der Rückfahrt in einem Zug randaliert haben. Ein Großaufgebot der Polizei konnte die Lage in Nienburg beruhigen und eine sichere Weiterfahrt des Zuges gewährleisten.

Laut Angaben der Bundespolizei aus Hannover zogen Werder-Fans mehrmals während der Fahrt die Notbremse. Der Regionalexpress kam kurz vor Eystrup auf offener Bahnstrecke zum Stehen. Als ein Mitarbeiter der Bahn die Bremse lösen wollte, sollen ihn Bremer Anhänger mit Schlägen und Tritten attackiert haben. Der Mann konnte sich leicht verletzt in einem Zugabteil einschließen und in Sicherheit bringen. Daraufhin sollen mehrere Männer aus dem Zug ausgestiegen sein, was eine beidseitige Sperrung der Gleise nach sich zog.

Anzeige

120 Polizisten konnten die Lage später beruhigen. Der Regionalexpress konnte die Fahrt Richtung Eystrup fortsetzten. Dort wurden die Personalien der randalierenden Fußballfans aufgenommen. Die Polizei hat nun erste Ermittlungen wegen Körperverletzung, Sachbeschädigung und gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr gegen die Männer aufgenommen.