Anzeige

National

Werder-Fans bewerfen HSV-Bus mit Farbe und Gegenständen

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 17. April 2017
Quelle: imago

Vor dem Nordderby zwischen dem SV Werder Bremen und dem Hamburger SV haben Werder-Fans am Sonntag den Mannschaftsbus des HSV mit Farbbeuteln und Gegenständen beworfen. Der Verein verurteilt die Aktion scharf. 

Anzeige

„Das ärgert uns sehr. Dieses Verhalten ist völlig instinktlos. Gerade nach den Vorkommnissen in Dortmund kann man nur den Kopf schütteln. Das ist nicht Werder Bremen“, sagte Werders Präsident und Geschäftsführer Dr. Hubertus Hess-Grunewald. Auch Bremens Sportdirektor Frank Baumann ließ verlauten: „Für Gewalt und Sachbeschädigung fehlt mir grundsätzlich jedes Verständnis, aber gerade nach so einer Woche ist dieser Vorfall nicht zu entschuldigen.“

Die Ermittlungen und Videoauswertungen der Polizei hierzu dauern an. Auf dem Weg zum Stadion nahmen Beamte zudem drei Personen vorläufig fest, weil sie rechte Parolen skandiert hatten. Die Polizei hat diesbezüglich Strafverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen eingeleitet.

Ferner hatten es die Einsatzkräft unter anderem mit Straftaten wie versuchte Gefangenenbefreiung, Beleidigung, sowie Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz und das Waffengesetz zu tun. Weil größere Auseinandersetzungen zwischen den Fanlagen jedoch verhindert werden konnten, zeigt sich die Polizei insgesamt zufrieden mit dem Einsatzverlauf.