Anzeige

National

Werder-Fan bei Pyroaktion verletzt

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 19. Februar 2017
Quelle: imago

Zu Beginn des Auswärtsspiels beim 1. FSV Mainz 05 zündeten Bremer Ultras im Gästeblock reichlich grünen Rauch. Ein Werder-Fan wurde daraufhin im Krankenhaus behandelt. 

Wie die Polizei Mainz mitteilt, erlitt ein Werder-Fan durch Einatmen der Gase ein sogenanntes Inhalationstrauma. Rettungskräfte brachten ihn umgehend in die die Notaufnahme der Uni-Klinik Mainz, da zunächst eine schwere Verletzung vermutet wurde:

Der betroffene Fan verließ jedoch noch am selben Abend die Klinik auf eigenen Wunsch und trat die Heimreise nach Bremen an.

Zudem zündeten Unbekannte nach dem Spiel außerhalb des Stadions einen Böller, der in der Nähe eines Kindes explodierte. Eine Untersuchung durch Rettungskräfte ergab jedoch keine äußeren Verletzungen. Zum Ausschluss von ernsthaften Verletzungen wurde das Kind jedoch in die Notaufnahme gebracht, konnte mittlerweile aber ebenfalls entlassen werden.

In beiden Fällen hat die Polizei Ermittlungsverfahren eingeleitet.