Anzeige

National

„Wenn mein Nachbar eine Bank überfällt, gehe ich dafür auch nicht ins Gefängnis“

Autor: Aaron Knopp Veröffentlicht: 17. September 2015

Gladbacher Ultras haben sich vor dem Derby beim 1. FC Köln vor dem Stadion auf Stimmenfang gemacht. In einem Video, das die Gruppe „Sottocultura“ auf ihrem Blog veröffentlicht hat, äußern sich verschiedene Fans zu den Beweggründen für ihren Boykott des Spiels.

Während die einen unabhängig von der Derbysituation ein starkes Zeichen für die Fankultur in Deutschland senden wollen, argumentieren andere ganz nüchtern: „Wenn mein Nachbar eine Bank überfällt, gehe ich dafür auch nicht ins Gefängnis“, sagt einer der Befragten.

Anzeige

Was die Ablehnung der Sanktionen angeht, besteht zwischen den rivalisierenden Klubs ausnahmsweise Einigkeit. Auch die aktive Fanszene des 1. FC Köln hat angekündigt, während des Spiels auf organisierten Support zu verzichten.