Anzeige

National

Weitere Fanszenen schließen sich Dresdner Kriegserklärung an

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 22. Mai 2017
Quelle: imago

Bereits am Samstag hatten sich zahlreiche Fanszenen der Kriegserklärung der Fans von Dynamo Dresden an den DFB angeschlossen. Beim Saisonfinale der 2. Bundesliga folgten nun weitere Solidaritätsbekundungen. Auch in Dresden selbst war der Auftritt in Karlsruhe erneut Thema. 

Mindestens acht Fanszenen nutzten den letzten Spieltag der Zweitliga-Saison, um sich der Kriegserklärung der Dynamo-Fans anzuschließen. So zeigten Anhänger von Karlsruhe, Union Berlin, Kaiserslautern, Nürnberg, Sandhausen, Hannover, Bochum und Düsseldorf Spruchbänder mit der Aufschrift „Krieg dem DFB“.

In Dresden selbst griffen die Fans das Thema ebenfalls erneut auf, indem sie wie schon in Karlsruhe zu Trommelklängen und „Dy – Dy – Dynamo“-Rufen auf den Rängen hin und her marschierten:

Anzeige

Auf einem Banner mit der Aufschrift „Bachmann halt´s Maul“ distanzierten sich Dynamo-Fans zudem von Pegida-Initiator Lutz Bachmann, der versucht hatte, den Auftritt in Karlsruhe für seine Zwecke zu vereinnahmen.

Ein von @xghettoromantikx geteilter Beitrag am