Anzeige

National

Wegen „ACAB“-Banner: Heidenheim verhängt 13 Stadionverbote

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 09. August 2017
Quelle: Fanatico Boys

Beim Heimspiel gegen Arminia Bielefeld zeigten die Ultras der Fanatico Boys ein Banner mit der Aufschrift „All Cops Are Bastards“. Der 1. FC Heidenheim hat deswegen nun gegen 13 Personen der Gruppe lokale Stadionverbote ausgesprochen. 

Anzeige

Sieben Fans erhielten hierbei ein zwölfmonatiges, zwei Anhänger ein sechsmonatiges Hausbervot. Gegen die restlichen vier Personen hat der Verein ein zwölfmonatiges Stadionverbot zur Bewährung ausgesetzt.

Gegen zehn der betroffenen Persoenen, die Mitglied im Verein sind, hat der FCH darüber hinaus ein Ausschlussverfahren eingeleitet. Zudem will der Klub die 5.000 Euro, die er nach einem Urteil des Sportgerichts wegen des Banners an den DFB zahlen musste, von den Fans in einem zivilgerichtlichen Verfahren einfordern.

Mit dem Spruchband hatten die Ultras ihrem Unmut über einen Polizeieinsatz Luft gemacht, aufgrund dessen sie das Auswärtsspiel beim Karlsruher SC verpasst hatten. Mit dem Zeigen des Transparents hatte sich die Gruppe über ein Verbot des Vereins hinweggesetzt. Die anschließenden Diskussionen zwischen Vereinsführung und Fanszene gipfelten schließlich in einem Stimmungsboykott der Ultras.

Schreibe einen Kommentar