Anzeige

National

Wanderers Bremen feiern „Zehn Jahre“ mit Pyro

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 11. September 2017
Quelle: imago

Beim Auswärtsspiel bei Hertha BSC feierten die Wanderers Bremen ihr zehnjähriges Jubiläum und zündeten vor Spielbeginn Pyrotechnik. Nach Abpfiff kam es zu mehreren Festnahmen.

Anzeige

Eine Teil der Wanderers trug weiße T-Shirts mit einzelnen Buchstaben. Zusammen ergaben sich die Worte „Zehn Jahre“. Während sie auf die Mauer im Gästeblock stiegen und ihre Shirts präsentierten wurde Pyrotechnik gezündet. Dabei stellte sich die Polizei direkt vor den Gästeblock. Während dem Spiel wurde außerdem von beiden Fanlagern mit identischer Aussage gegen den DFB protestiert. Lediglich in der Farbe unterschieden sich die Spruchbänder mit der Aufschrift „Schwarze Kassen – weisse Weste? Das Märchen von der sauberen WM!“ Die Werder-Anhänger präsentierten außerdem ein Spruchband für fangerechte Anstoßzeiten.

Wie die Berliner Zeitung berichtet, gab es nach Abpfiff mehrere Festnahmen. Ursachen sollen Auseinandersetzungen zwischen Werder-Anhängern und Ordnern im Stadion, sowie Polizisten außerhalb sein. Laut Polizeisprecherin wurden elf Beamte verletzt und 26 Bremer festgenommen.