Anzeige

National

Waldhof-Fans zeigen Drei-Tribünen-Choreo

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 30. Mai 2016
Quelle: imago

Am Sonntag empfing der SV Waldhof Mannheim die Sportfreunde Lotte zum entscheidenden Rückspiel um den Aufstieg in die Dritte Liga. Mit einer beeindruckenden Choreografie sorgten die Waldhof-Fans dabei vor dem Anstoß für Gänsehaut-Atmosphäre. 

Weder Kosten noch Mühen hatte die Mannheimer Fanszene gescheut, um dem so wichtigen Spiel auch auf den Rängen einen würdigen Rahmen zu verleihen. Rund 15.000 Euro hatten die Ultras Mannheim nach eigenen Angaben im Vorfeld ausgegeben, um die Choreografie über alle Tribünen des Heimbereichs hinweg realisieren zu können. Spenden der Waldhof-Fans sollten dabei helfen, die Kosten zu stemmen.

Anzeige

Das Ergebnis kann sich dann aber auch mehr als sehen lassen: Die komplette Gegengerade wird mit einer schwarz-blauen Blockfahne verhüllt, auf der Otto-Siffling Tribüne gibt es das Vereinswappen im Großformat und auch auf der Haupttribüne wird eine große Blockfahne hochgezogen. Fahnen werden geschwenkt, unzählige Luftballons und blauer Rauch steigen empor.

„Tore machen, Ausrasten, Siegen“ lautet die Aufforderung an die Mannschaft vor der Otto-Siffling-Tribüne. Das Team kann diesen Appell jedoch nicht umsetzen, unterliegt dem Meister aus der Regionalliga West am Ende mit 0:2 und muss den Traum vom Aufstieg in die Dritte Liga begraben. Absolut treffend jedoch der Spruch von der Blockfahne auf der Haupttribüne: „Der SVW ist unser Ideal, welche Liga scheißegal!“