Anzeige

National

„Vorsicht! Dieser Schal kann Ihnen ein Stadionverbot einbringen!“

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 31. März 2017
Quelle: imago

Weil er seinen Schal offenbar zu weit im Gesicht trug, hat der 1. FSV Mainz 05 ein bundesweites Stadionverbot gegen einen seiner Anhänger ausgesprochen. Mit einer originellen Protestaktion will die Mainzer Fanhilfe auf die Absurdität dieser Maßnahme hinweisen. 

Am Donnerstagnachmittag besuchte die Fanhilfe zwei Fanshops des Vereins und versah dort sämtliche Schals und Tüchern mit der Warnung, dass das Tragen dieses Fanartikels ein Stadionverbot nach sich ziehen könne. Auf diese Weise will die Fanhilfe ihren Protest gegen die „repressive Maßnahme“ des Vereins ausdrücken und weitere Fans bezüglich der Stadionverbotspraxis sensibilisieren.

Anzeige

Wie die Rechtshilfe-Organisation berichtet, zeigte die Polizei beim Heimspiel gegen Borussia Dortmund im Januar einen Fan wegen Vermummung an, weil dieser seinen Schal zu weit im Gesicht getragen habe. Darüber hinaus regten die Beamten ein Stadionverbot an, Mainz 05 stimmte zu.

Mit großem Unverständnis reagiert die Mainzer Fanhilfe auf diese Maßnahme: „Die Frage, warum ein Fan an einem kalten Wintertag seinen Schal vor dem Gesicht trägt, wird vielleicht nicht Mainz 05, aber doch jeder Stadiongänger beantworten können. Viel schwieriger zu beantworten ist die Frage, warum aus tausenden Fans, die sich auf diese Weise vor Wind und Kälte schützen, ausgerechnet ein Einzelner ausgewählt und sanktioniert wird?“ Für eine Interpretation dieser Aktion als Vermummung habe es im Umfeld des Fans am gesamten Spieltag jedenfalls keinen Anlass gegeben.

Die Fanhilfe fordert den Verein nun dazu auf, das ausgesprochene Stadionverbot umgehend zurückzunehmen „und von einer solch absurden Strafvergabe in Zukunft abzusehen.“ Sollte der Verein dennoch daran festhalten – dank der Hinweise der Fanhilfe dürften die Anhänger nun gewarnt sein.