Anzeige

National

Vorsänger-Podest und Kassenhäuschen beschmiert

Autor: Aaron Knopp Veröffentlicht: 08. April 2015
Quelle: imago

In der Nacht zum vergangenen Mittwoch sind Unbekannte in das Stadion des 1. FC Magdeburg eingedrungen und haben mehrere Graffiti hinterlassen. Zwar liegt die Vermutung nahe, dass es sich bei den Eindringlingen um Anhänger des Halleschen FC handelt, bislang ließ sich dieser Verdacht aber nicht erhärten.

Unter anderem wurde bei der Aktion ein Kassenhäuschen mit dem Slogan „FCM töten!“ versehen. Außerdem haben die Urheber das Vereinslogo auf dem Vorsängerpodest des Regionalligisten mit roter Farbe übersprüht. Magdeburgs Pressesprecher Matthias Kahl bestätigt gegenüber Fanzeit: „Wir hatten in der letzten Woche Besuch. Die Graffiti sind aber gleich am Tag danach entfernt worden.“ Der Betreiber des Stadions hat bereits Anzeige erstattet.

Anzeige

Anhänger vom HFC brechen ins Magdeburger Stadion ein und bemalen den Vorsänger pult sowie das Kassenhäuschen und das Ortsschild

Posted by Meine Stadt • Mein Verein • Meine Kurve on Montag, 6. April 2015

Es scheint nahezuliegen, dass hinter der Tat Anhänger des verfeindeten Halleschen FC stecken, schließlich stehen sich die rivalisierenden Vereine am kommenden Mittwoch im Landespokal-Halbfinale gegenüber. Es soll allerdings auch Hinweise geben, die in eine andere Richtung deuten. Zumal die Aktion zwei Wochen vor dem Pokalspiel reichlich früh vonstatten gegangen wäre.

Ganz egal, wer nun dahinter steckt: Solange allerdings Täter überführt sind, dürfte die Aktion keineswegs nicht dazu beitragen, die Atmosphäre vor dem Halbfinale abzukühlen.