Anzeige

National

Vorerst keine Ausgliederung beim 1. FC Nürnberg

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 28. Juni 2017
Quelle: imago

Eigentlich sollten die Mitglieder des 1. FC Nürnberg in Kürze auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung über eine Ausgliederung der Profiabteilung abstimmen. Doch vorerst wird es dazu nicht kommen. 

Wie Vorstand Michael Meeske in einem Interview auf der Vereinswebsite erklärt, will der Verein zunächst einen passenden Investor finden, bevor der Schritt der Ausgliederung vollzogen werden soll. Die Initiative „Mein Club, Mein Verein“ begrüßt die Entscheidung, bleibt aber weiterhin kritisch.

„Dass der Club die Ausgliederung nun vorerst vertagt, werten wir als Erfolg unserer argumentativen Arbeit über die vergangenen Monate“, heißt es von der Initiative. „Allerdings fragen wir uns, warum unsere Warnungen mitunter als „Traditionalismus“ oder „Vereinsmeierei“ abgetan wurden. Die Gründe, wegen derer die Vereinsführung die Abstimmung verschiebt, hatten wir in Diskussionen immer wieder hervorgebracht. Insofern verwundert es uns, dass es beim 1.FCN offensichtlich eine ganze Saison gedauert hat, bis die angesprochenen Aspekte in die eigenen Überlegungen einbezogen wurden“, kritisiert „Mein Club, Mein Verein“.

Die Initiative wünscht sich zudem, „ernsthafte Versuche, den Club in der Rechtsform des e.V. zukunftsfähig aufzustellen.“