Anzeige

National

Vor rheinischem Derby: Polizei droht mit „roter Karte“

Autor: Florian Nussdorfer Veröffentlicht: 28. November 2014
Quelle: imago

Ausverkauft seit Wochen, Drohungen und ein Bodyguard für Hennes. Am Samstag ist im Rheinland Derbyzeit.

Bevor am Samstag in Leverkusens BayArena der Rivale aus Köln antritt, informiert die örtliche Polizei nochmal die Fans. Hier die Hinweise im Wortlaut:

Anzeige

„Wir werden alles dafür tun, dass die friedlichen Fans ein schönes und vor allem gewaltfreies Derby erleben können“, sagt der Einsatzleiter, Polizeioberrat Hans-Dieter Husfeldt. „Gegen diejenigen, die das Derby als Bühne für Aggressionen und Krawall missbrauchen, werden wir aber konsequent vorgehen und ihnen die ‚rote Karte‘ zeigen.“

Anreisenden Fans wird dringend empfohlen, öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen. Wer pünktlich und sicher am Stadion ankommen will, sollte mit der Bahn bis zur Haltestelle Leverkusen-Mitte fahren. Von dort ist die BayArena über einen kurzen Fußweg zu erreichen.

Anhängern von Bayer 04 Leverkusen, die mit dem Pkw anreisen, empfiehlt die Polizei dringend, die Parkplätze an der Otto-Bayer-Str. in Köln-Flittard zu nutzen. Fans des 1. FC Köln sollen ihre Fahrzeuge auf den zusätzlich eingerichteten Gäste-Parkplätzen an der Edith-Weyde-Str. parken. Von beiden Orten fahren kostenlose Pendelbusse zur BayArena. Hierzu hat Bayer 04 die Anzahl der Pendelbusse nochmals deutlich erhöht.

moG