Anzeige

National

Vor Revierderby: Mutmaßliche Boyz-Mitglieder festgenommen

Autor: Aaron Knopp Veröffentlicht: 28. Februar 2015
Quelle: imago

Bisher verlief die Anreise der Fans beider Lager zum Revierderby in Dortmund offenbar friedlich. Prophylaktisch ist die Polizei vor Ort allerdings nach eigenen Angaben gegen eine Gruppe von 20 bis 25 Personen vorgegangen. Dabei soll es sich um Mitglieder der Kölner Ultra-Gruppe „Boyz“ handeln.

Die Polizei gibt an, dass bei den Personen Schlagwerkzeuge und Betäubungsmittel sichergestellt worden seien. Einige der Mitglieder seien aus gefahrenabwehrenden Gründen vorläufig in Gewahrsam genommen worden, da die Beamten davon ausgehen, dass die Gruppe geplant habe, im Rahmen des Revierderbys Straftaten zu verüben.

Die „Boyz“, die nach den Ausschreitungen am Rande des Rheinderbys in Mönchengladbach in Köln ein kollektives Stadionverbot erhalten haben, verbindet eine langjährige Freundschaft mit der Dortmunder Ultra-Gruppierung Desperados, die sich im Stadion zuletzt auch schon solidarisch mit den „Boyz“ erklärt hatte.

Anzeige