Anzeige

National

Viele Wege führen zum Derby

Autor: peter Veröffentlicht: 21. Februar 2014
Quelle: By Orchi (FC Schalke 04 : 1FC Nürnberg) [GFDL or CC-BY-SA-3.0], via Wikimedia Commons

Die Dortmunder Polizei will mit einem neuen Plan Ausschreitungen zwischen Schalke 04 und Borussia Dortmund schon im Voraus vermeiden und den beiden Fanlagern separate Anreisemöglichkeiten bieten.

Den Schalkern wird es nicht mehr möglich sein an die Südseite des Dortmunder Stadions zu gelangen. Weiterhin wird die Bahnhaltestelle „Westfallenhalle“ eigens für die Blau-Weißen zur Verfügung gestellt, von dort werden die Gelsenkirchener die Anreise zu Fuß über den Wirtschaftsweg entlang der B1 direkt zur Nordtribüne fortsetzten.

Dortmund-Fans die vom Kreuzviertel zum Stadion gelangen möchten, müssen durch die Änderung auf die Fußgängerbrücke über der B1 verzichten. Als Alternativen können die Wittekindstraße, die Lindemannstraße und Im Rabenloh „Schalke-frei“ genutzt werden.

Anzeige

Die U-Bahn-Haltestelle „Stadion“ und die Parkplätze in diesem Umkreis werden exklusiv nur für die Schwarz-Gelben zur Verfügung gestellt.

Auch am Dortmunder Bahnhof wird es eine Fan-Trennung geben. Der Nordausgang wird den Schalkern vorbehalten, während die Dortmunder die Südseite nutzen sollen.