Anzeige

National

Video zeigt Polizeigewalt gegen Aue-Fans

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 16. April 2017

Nach dem Spiel des FC Erzgebirge Aue beim 1. FC Nürnberg sind Beamte der Polizei Nürnberg ziemlich brutal gegen Fans aus dem Erzgebirge vorgegangen. 

Wie das Portal Tag24.de berichtet, ereignete sich der Vorfall auf dem Rückweg vom Spiel auf einem Parkplatz. Dort sei ein Aue-Fan zwischen den Autos der Polizei hin- und hergelaufen und habe dies auch auf Bitten der Beamten nicht unterlassen. Was daraufhin passierte, ist auf einem Video zu sehen, das sich noch am Samstagabend in den sozialen Netzwerken verbreitete:

 

Anzeige

Mehrere Polizisten fixieren den Aue-Fan unsanft auf dem Boden, ein Beamter drückt ihm dabei sein Knie ins Gesicht. Zwei weitere Polizisten traktieren den am Boden liegenden Fan mit Schlägen und Tritten.

Ein weiterer Anhänger aus dem Erzgebirge, der auf die Beamten zugeht und auf sie einredet, bekommt eine Ladung Pfefferspray ab. Gegenüber Tag24.de kündigt er an, sich seine Verletzungen attestieren zu lassen und anschließend Anzeige gegen die Polizisten zu erstatten. „Ich wollte helfen. So lasse ich mit mir nicht umgehen. Nur, weil man eine Uniform trägt, ist man kein Gott und kann machen, was man will“, so der Aue-Fan.

Update: Auch die Fanbetreuung des FC Erzgebirge Aue hat mittlerweile angekündigt über ihren Anwalt zunächst Anzeige gegen Unbekannt zu erstatten: