Anzeige

National

viagogo-Wahnsinn geht weiter

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 13. Juli 2016
Quelle: imago

Nach dem Halleschen FC warnen nun auch der 1. FC Magdeburg und der FSV Zwickau vor der Ticketbörse „viagogo“. 

Das Muster ist dasselbe: Obwohl es für die Erstrunden-Partien im DFB-Pokal offiziell noch gar keine Tickets zu kaufen gibt, werden bei viagogo für die Begegnung des 1. FC Magdeburg gegen Eintracht Frankfurt sowie das Spiel des FSV Zwickau gegen den Hamburger SV bereits Eintrittskarten angeboten – zu horrenden Preisen. So sollen Magdeburger Fans bis zu 50 Euro für einen Stehplatz oder 176,20 Euro für einen Sitzplatz bezahlen. Für das Zwickauer Pokalspiel sind es sogar bis zu 132,15 Euro für einen Steher und 440,50 Euro für einen „Top Sitzplatz“.

Beide Vereine warnen auf ihren jeweiligen Homepages davor, auf der Online-Ticketbörse Eintrittskarten für die besagten Spiele zu erwerben. Der FSV Zwickau betont zudem, dass die auf viagogo.de ausgewiesenen Ticketpreise in keinster Weise der geplanten Preisgestaltung für das Spiel entsprächen. Zuletzt wurden auf der bei Fußballfans äußerst unbeliebten Plattform Tickets für ein noch gar nicht terminiertes Testspiel des Halleschen FC gegen Borussia Dortmund für bis zu 440,50 Euro angeboten.