Anzeige

National

VfL Bochum: Ultra-Besuch am Mannschaftshotel

Autor: Florian Nussdorfer Veröffentlicht: 31. März 2014
Quelle: imago

Vor dem Zweitligaspiel zwischen dem VfL Bochum und Erzgebirge Aue, das der VfL mit 1:0 für sich entscheiden konnte, haben offenbar 60 bis 80 Bochumer Ultras den Profis des VfL Bochum einen Besuch am Mannschaftshotel abgestattet. Laut bild.de, soll es bei dem Auftritt auch zu Drohungen gekommen sein: Unter anderem soll der Satz „Wir unterstützen euch, wenn ihr euch heute den Arsch aufreißt. Wenn nicht, wird es ungemütlich …“, gefallen sein.

Anzeige

Der Blog der „Fantastic-Supporters“ widerspricht dieser Darstellung jedoch, laut Augenzeugen habe ein Vorsänger die Wichtigkeit des Spiels noch einmal sachlich aber bestimmt betont. „Zum Ende der Rede wurde von Fanseite applaudiert und VfL skandiert! Anschließend wurde die Mannschaft Richtung Stadion begleitet, gedroht wurde nicht.“

Während Trainer Peter Neururer die Ereignisse gar nicht kommentieren wollte, äußerte sich Sportvorstand Christian Hochstätter gegenüber derwesten.de zurückhaltend: „Sie wollten ihren Unmut mitteilen. Die Mannschaft hat sich das angehört, mehr möchte ich dazu nicht sagen.“ Torschütze Richard Sukuta-Pasu äußerte hingegen Verständnis für die Aktion: „Ich finde das gut, dass die Fans gekommen sind. Fußball ist ein emotionales Spiel und da gehört es dazu, dass die Fans auch ihre Meinung kommunizieren können. So lange alles friedlich bleibt, ist das in Ordnung.“