Anzeige

National

VfB-Ultras spenden 13.000 Euro an Kinderschutz-Zentrum

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 10. Februar 2017
Quelle: imago

Am vergangenen Mittwoch stattete eine Abordnung der Stuttgarter Ultras vom Commando Cannstatt dem Kinderschutz-Zentrum der Stadt einen Besuch und übergab dabei einen Spendenscheck in Höhe von 13.000 Euro.

Das Geld stammt aus dem Verkauf des Fankalenders, den die Ultras im vergangenen Herbst bereits zum zwölften Mal auflegten.

„Das Kinderschutz-Zentrum ist eine Beratungsstelle für alle Kinderschutzfragen. Dort wird Eltern und Kindern geholfen, gewaltfrei zusammenzuleben. Es werden Kinder und Jugendliche sowie Eltern oder andere Bezugspersonen von Kindern beraten und unterstützt, wenn Kinder von Misshandlung, Vernachlässigung, sexualisierter oder häuslicher Gewalt betroffen sind. Die geschäftsführende Leitung, Karin Gäbel-Jazdi, war sehr dankbar für die hohe Spendensumme und bedankt sich auch im Namen aller Kinder, Familien und Mitarbeiter für die Unterstützung ihrer Arbeit. Der gesamte Erlös kann vom Kinderschutz-Zentrum sehr gut gebraucht und verwendet werden. In den nächsten Wochen zieht das Kinderschutz-Zentrum in neue Räumlichkeiten. Um für die betroffenen Kinder und Jugendlichen dort wieder eine sichere und geschützte Atmosphäre zum Wohlfühlen zu schaffen, wird ein Teil unserer Spende verwendet“, heißt es vom Commando Cannstatt, das sich bei allen VfB-Fans für die Unterstützung bedankt.