Anzeige

National

Vermummte belagern RB-Mannschaftshotel

Autor: Aaron Knopp Veröffentlicht: 09. März 2015
Quelle: imago

Schon in dem Drohbrief, den Unbekannte vor der Partie des Karlsruher SC gegen RB Leipzig am Montag an die Gäste-Anhänger adressiert hatten, war von geplanten Aktionen gegen die ungeliebten Gäste die Rede. Offenbar mehr als heiße Luft.

Wie Leipzigs Sportdirektor Ralf Rangnick berichtet, haben Vermummte das Mannschaftshotel der „Roten Bullen“ gestürmt. Die Spieler sollen auf ihren Zimmern gewesen sein, als eine Gruppe von etwa 20 Personen in den Speisesaal gestürmt sei, berichtete Rangnick gegenüber Sport 1. Nach Eintreffen der Polizei seien die Personen schließlich „unter Absingen übelster Lieder und Stinkefingerzeigen“ abgezogen. Die Polizei soll diese Darstellung inzwischen jedoch relativiert haben. Demnach wurden die Männer bereits vor dem Hotel aufgehalten.

„Momentan habe ich das Gefühl, dass es manchen nur darum geht, irgendein Feindbild zu haben. Es ist ein Zeitpunkt gekommen, an dem wir alle Miteinander über entsprechende Maßnahmen nachdenken müssen“, meinte Rangnick. Auch während des Spiels machten die Karlsruher Anhänger allerdings deutlich, dass sie von ihrem Feindbild sobald nicht abrücken werden.

 

Anzeige

Nach der Partie (0:0) sollen Fans zudem eine Ausfahrt blockiert und so zwischenzeitlich die Abfahrt des Mannschaftsbusses verhindert haben.

Ein geplantes Jugend-Trainingscamp musste RB Leipzig in der vergangenen Woche bereits absagen, weil konkrete Drohungen gegen den veranstaltenden Verein eingegangen waren.