Anzeige

National

Verletzter Preußen-Fan nach Polizeieinsatz im Fanblock

Autor: Maximilian Gehrmann Veröffentlicht: 27. April 2015
Quelle: imago

Im Zuge der Begegnung zwischen dem SC Preußen Münster und Fortuna Köln kam es zu einem Polizeieinsatz im Münsteraner Fanblock, bei dem ein Preußen-Fan schwer verletzt wurde.

Auslöser für den Einsatz war, laut dem Bericht der Polizei Münster, ein Konflikt zwischen mehreren Personen eines Junggesellenabschieds und Mitgliedern der Ultra-Gruppe „Deviants“. Unter den Feiernden soll sich auch ein „im auffälligen roten Ornat eines kirchlichen Würdenträgers gekleideter Mann“ befunden haben.

Anzeige

Um die Situation zu schlichten sei die Polizei eingeschritten, woraufhin die Ultras sich gegen die Beamten wandten und diese beleidigt und bespuckt haben sollen. Nach einem Becherwurf wurde ein Preußen-Fan festgenommen. Dem Polizeibericht zufolge, habe der Beamte den Anhänger bei dieser Festnahme mit der Pfefferspraydose am Hinterkopf verletzt, woraufhin dieser im Krankenhaus ärztlich versorgt werden musste.

Teile der „Fiffi-Gerritzen-Kurve“ hätten sich daraufhin mit den Deviants solidarisiert: “ Sie spuckten und rempelten die Einsatzkräfte an und beleidigten sie fortwährend.“ Diesbezüglich kam es nach Spielende zu reiner weiteren Festnahme.

Die Fans des SC Preußen Münster scheinen die Ereignisse, laut dem Spielbericht des „Preußen-Forum“, anders zu bewerten. Der „freundlichen Aufforderung“ den Block der Deviants zu verlassen seien der „Kölner Fan in einem roten Kardinalskostüm und sein Freund“ nicht nachgekommen. Stattdessen „wechselten Beleidigungen zwischen Deviants und den beiden Kölnern die Seiten und plötzlich schlug der Freund des Kardinals einem der Deviants ins Gesicht.“ Daraufhin sei die Situation eskaliert und die beiden Kölner mussten von der Polizei aus dem Block gebracht werden. Im Anschluss seien die Einsatzkräfte mit „Pfefferspray und Schlagstock“ auf die Ultras losgegangen. Auf die Verletzung des Preußen-Fan geht der Spielbericht auch ein. Demnach habe ein Polizist einen am Boden liegenden Ultra mit der Pfefferspraydose auf den Kopf geschlagen.