Anzeige

National

Verletzte Kinder durch Pyrotechnik

Autor: Florian Nussdorfer Veröffentlicht: 13. Mai 2014
Quelle: imago

Beim Drittligaspiel des MSV Duisburg gegen Preußen Münster wurden offenbar zwei Kinder durch den Einsatz von Pyrotechnik verletzt. Laut Polizeiangaben wurden sie mit Schockzuständen in ein Krankenhaus eingeliefert.

Die Kinder gerieten offenbar in Panik und erlitten einen Schock, als im Oberrang des Gästeblocks Pyrotechnik gezündet wurde und Funken der Bengalos in die unteren Ränge tropften. Die Eltern haben Strafanzeige gestellt. Die Polizei hofft die Täter auf Videoaufnahmen zu finden.

Anzeige

Roland Böckmann, der Sicherheitsbeauftragte der Preußen, bezeichnete die Aktion gegenüber der Münsterschen Zeitung als „schwachsinnig und sehr gefährlich.“ Preußen Münster droht darüber hinaus eine vierstellige Geldstrafe – es wäre nicht die erste in dieser Saison. Wegen des Einsatzes von Pyrotechnik mussten die Münsteraner bisher bereits 18.000 Euro Strafe zahlen. Laut Manager Carsten Gockel sind dies „davongaloppierende“ Kosten, langsam komme der Verein an Grenzen.

In der Diskussion um den Einsatz von Pyrotechnik dürfte die Tatsache, dass nun auch Kinder verletzt wurden, Wasser auf die Mühlen aller Pyro-Gegner sein.

Im Video ist zu sehen, wie Funken von den eingesetzten Bengalos auf die Zuschauer im Unterrang tropfen, die sich daraufhin Schutz suchend zurückziehen.