Anzeige

International

Verein verhilft Anhänger zum Date

Autor: Robin Schwitzer Veröffentlicht: 05. Januar 2015
Quelle: imago

Der FC Southampton verkuppelte zwei englische Fussballfans im Stadion. Nach Twitterkontakt zwischen Fan und Verein, war der Verein aus Süd-England am Ende ausschlaggebend für die Zusammenführung der beiden Stadionbesucher.

Timothy, ein langähriger Anhänger des FC Southampton, besuchte das Heimspiel seiner „Saints“ gegen den FC Everton (3:0). Doch an diesem Tag wurde das Spiel für ihn erstmals zur Nebensache, als er eine Zuschauerin entdeckte, die ihm offentsichtlich sehr gefiel. Sie saß nur vier Plätze neben ihm, doch er war zu schüchtern um sie anzusprechen. Auf Twitter wandte er sich an den Club um den Namen des Mädchens ausfindig zu machen.

Der Verein äußerte sich prompt dazu, konnte den Namen aufgrund von Datenschutzrechten allerdings nicht verraten. Nichtsdestotrotz forderte der Club seinen Anhänger dazu auf, auf das Mädchen persönlich zu zugehen.

Doch Timothy kam diesem Vorschlag nicht nach. Beim Heimspiel von Southampton an Neujahr gegen Arsenal griff das Vereinsmaskottchen „Sammy Saint“ Timothy unter die Arme und verkuppelte die beiden Southampton Anhänger. Das Maskottchen platzierte einen Strauß Rosen auf dem Platz des schüchternden Timothy. Dieser traute sich nun endlich das Mädchen anzusprechen.

Southampton gewann das Spiel mit 2:0 gegen die Gunners und Timothy gewann ein Date mit dem Mädchen seiner Träume. Danach wusste der „Saints“-Fan genau bei wem er sich zu bedanken hatte.

 

rs