Anzeige

National

Vandalismus im Stadion

Autor: Lukas Schäfer Veröffentlicht: 25. März 2015
Quelle: imago

Am vergangenen Spieltag unterlag Dynamo Dresden dem Halleschen FC mit 2:3. Einige Fans der Gäste aus Halle hinterließen im Stadion einen Sachschaden in Höhe von über 10.000 Euro.

Anzeige

Laut „Bild“-Zeitung zerstörten Halle-Fans im Sanitärbereich des Dresdner Stadions Armaturen und traten Toilettenbrillen ab. Zusätzlich sollen Heizkörper von den Wänden gerissen worden sein. Ralph Kühne, Manager des HFC, äußerte gegenüber Bild: „Das ist eine Zerstörung in fast noch nie da gewesener Form. Ich kann nur den Kopf schütteln, wie sich so genannte Fans da benommen haben und mich bei Dresden entschuldigen. Wir werden mit den uns zur Verfügung stehenden Möglichkeiten helfen, die Sache aufzuklären.“ Dynamo Dresden schätzt den entstandenen Sachschaden auf über 10.000 Euro.

Die Randale wurde anscheinend durch Anti-Halle-Sprüche ausgelöst, mit denen die sanitären Anlagen beschmiert waren. Bereits in der vergangenen Saison richteten Anhänger des HFC im Rostocker Ostseestadion einen Sachschaden in Höhe von 30.000 Euro an. Der Verein musste einen vergleichbaren Betrag als Strafe zahlen.