Anzeige

National

Union unterstützt RB-Protest seiner Fans

Autor: Florian Nussdorfer Veröffentlicht: 28. August 2015
Quelle: imago

Vor dem heutigen Aufeinandertreffen zwischen dem 1. FC Union Berlin und RB Leipzig haben die Fans der Eisernen Protestaktionen gegen den Gast aus Leipzig angekündigt. Unterstützung erfahren sie dabei auch von ihrem Verein.

So teilte der Verein bereits gestern den Protest-Aufruf der Szene Köpenick auf seiner offiziellen Facebook-Seite.

Morgen nicht vergessen: Was Rotes anziehen und die ersten 15 Minuten des Spiels ganz leise sein… Umso lauter wird’s danach! #fcunion #szenekoepenick

Anzeige

Posted by 1.FC Union Berlin on Donnerstag, 27. August 2015

Kurz vor dem Anstoß legte Union Berlin dann noch einmal nach: Auf dem offiziellen Vereinsmagazin ist anstelle des Logos von RB Leipzig das Emblem der BSG Turbine Markranstädt, einem Vorgängerverein der heutigen RB-Mannschaft zu sehen, dazu der Kommentar „Tradition vor Kommerz“. Bereits letzte Woche hatte der FC St. Pauli mit einer ähnlichen Aktion für Aufsehen gesorgt.

Auch Union-Präsident Dirk Zingler hatte im Vorfeld der Partie sein Verständnis für die Proteste der Fans ausgesprochen.