Anzeige

National

Union reicht Bauanträge für Stadionausbau ein

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 17. November 2017
Quelle: imago

Auf der Hauptversammlung von Union Berlin am 15. November wurden die Wirtschaftszahlen der vergangenen Saison und Neuigkeiten zum Thema Stadion verkündet. So wurden bereits einige Anträge für den Ausbau wurden eingereicht.

Anzeige

Im letzten Geschäftsjahr erwirtschaftete das Stadion an der Alten Försterei einen Gewinn von 55.000 Euro, für die aktuelle Saison wird mit einem Überschuss von 65.000 Euro geplant. Die wesentlich interessantere Nachricht für die Fans betrifft den Umbau des Stadions. Wie bereits im Sommer angekündigt, plant der Verein eine Kapazitätserhöhung von 22.000 auf 37.000 Plätze. Als erster Schritt wurde dafür beim Bezirksamt Treptow-Köpenick ein Antrag auf Einleitung eines vorhabenbezogenen Bebauungsplanes eingereicht. Notwendige Gutachten für Verkehr, Umwelt und Lärmschutz hat die Stadionbetriebs AG bereits in Auftrag gegeben.

Unabhängig vom Stadionausbau soll in diesem Winter auch der Bauantrag für ein Clubheim auf dem Vereinsgelände erfolgen. Im Anschluss an die Hauptversammlung wurde außerdem Union-Präsident Dirk Zingler als Aufsichtsratsvorsitzender wiedergewählt. Auch die restlichen Mitglieder wurden ohne Gegenstimme auf fünf weitere Jahre bestätigt.