Anzeige

National

Union-Fans küren SpVgg Fürth zum besten Gastgeber

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 03. April 2018
Quelle: imago

Zusammengepfercht in engen Shuttlebussen, repressive Sicherheitskräfte und alkoholfreies Bier: Auswärtsfans haben es oft nicht leicht. Um zu zeigen, dass es auch anders geht, wählen Fans des 1. FC Union Berlin alljährlich den besten Gastgeberverein. Dieses Mal geht der Preis nach Franken. 

Anzeige

Beim Gastspiel des FC Union in Fürth am Ostersonntag überreichten Sven Mühle und Sig Zelt im Namen des Eisernen V.I.R.U.S. den „JWD-Pokal“ an Vertreter der Spielvereinigung. Der Name ist eine Anspielung auf die im Berliner Slang geläufige Abkürzung für „janz weit draußen“, bedeutet aber hier speziell: „Jut war’t, danke!“

Die SpVgg Fürth ist damit der erste Verein, den die Union-Fans bereits zum zweiten Mal zum besten Gastgeber küren. „Hier ist ein fairer und freundlicher Umgang mit den Gästen sportliches Prinzip und erfolgreicher Bestandteil des Sicherheitskonzeptes. Im vergangenen Frühsommer konnten sich die Union-Supporter ein weiteres Mal davon überzeugen. Sie erlebten zum Saisonausklang einen stimmungsvollen Fußballnachmittag – während des Spiels im kraftvollen Support wetteifernd – vor und nach dem Spiel hingegen vielfach gemeinsam mit Fans der Spielvereinigung feiernd. Das tut wohl, das bleibt in Erinnerung, und es motiviert dazu, einander mit Fairness und Anstand zu begegnen, sowohl in Fürth als auch in Berlin“, begründet der Fan-Dachverband die Wahl.

Unabhängig vom 2:1-Auswärtssieg, den der FC Union zum Ende der vergangenen Saison in Fürth feiern durfte, habe auch der „angemessen zurückhaltende Einsatz der Fürther Polizeikräfte“ seinerzeit zum angenehmen Fußballerlebnis beigetragen.