Anzeige

National

Union-Fans jagen NPD-Funktionär durch ICE

Autor: Florian Nussdorfer Veröffentlicht: 24. September 2015
Quelle: imago

Auf der Rückreise vom Auswärtsspiel beim FSV Frankfurt haben Fans von Union Berlin offenbar einen NPD-Funktionär durch einen ICE gejagt.

Auf seiner Facebook-Seite beklagte sich Sebastian Schmidtke, der Landesvorsitzende der NPD Berlin, dass er im ICE von Frankfurt nach Berlin von „ca 50 linken Union Berlinfans“ angegriffen worden sei. Nach eigenen Angaben musste er sich von den Union-Fans „quer durch Zug prügeln und berauben lassen.“

Anzeige

Die Polizei habe Schmidtke daraufhin aufgefordert, den Zug zu verlassen, da sie nicht mehr für seine Sicherheit garantieren könne. Der Facebook-Post für Schmidtke ist nur für seine Freunde sichtbar, ein Screenshot dokumentiert diesen jedoch und macht derzeit bei Twitter die Runde: