Anzeige

National

Unbekannte wollten RB-Test sabotieren

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 18. Juli 2016
Quelle: imago

Vor dem ersten Testspiel von RB Leipzig beim 1. FC Frankfurt/Oder am Sonntag haben Unbekannte Schrauben und Steine auf dem Rasen im Stadion der Freundschaft verteilt.

Anzeige

Womöglich wollten die Täter mit den gefährlichen Gegenständen eine Absage der Partie herbeiführen. Wie der kicker berichtet, hatte RB Leipzig den gastgebenden Verein vor der Begegnung sogar noch vor möglichen Anfeindungen gewarnt.

Zudem wurden offenbar auch die Tribünen des Stadions in der Nacht zum Sonntag besprüht. Markus Derling, Präsident des 1. FC Frankfurt/Oder, geht davon aus, dass dafür dieselben Personen verantwortlich sind, wie für die Schrauben-Attacke.

Spieler und Balljungen konnten das Spielfeld jedoch noch rechtzeitig vor dem Anstoß von allen störenden Gegenständen befreien, sodass die Partie letztendlich pünktlich angepfiffen wurde. RB Leipzig gewann das Spiel gegen den Oberligisten mit 10:0.