Anzeige

National

Umgekippter Bully: Polizei ermittelt gegen 15 BVB-Fans

Autor: Aaron Knopp Veröffentlicht: 23. März 2014
Quelle: Polizei Hannover

Am Samstag war noch darüber diskutiert worden, ob das Bild eines umgekippten und mit BVB-Stickern beklebten Polizei-Bullys möglicherweise eine Fälschung sei. Nun bittet die Polizei Hannover jedoch um Mithilfe bei der Fahndung nach den Tätern. Die Rede ist von etwa 15 BVB-Fans, die auf der Reise zum Auswärtsspiel bei Hannover 96 gegen 11.45 Uhr auf dem Parkplatz der Raststätte Auetal-Süd an der BAB2 das leerstehende Fahrzeug umgekippt und stark beschädigt haben sollen. Zuvor hätten sie zudem einen Feuerlöscher aus dem Bully entwendet, heißt es in der Pressemitteilung der Polizei.

Anzeige

Schon am Samstag gerieten drei Busse mit BVB-Anhängern ins Visier der Ermittler, die wenig später die Personalien der Mitreisenden feststellten und davon ausgehen, dass die Täter unter den kontrollierten Personen waren. Die Polizei such dennoch Zeugen, um die Täter ausfindig zu machen. Im Raum stehen die Vorwürfe des schweren Landfriedensbruchs und des schweren Diebstahls.