Anzeige

National

Umbau nach Platzsturm

Autor: Lukas Schäfer Veröffentlicht: 20. März 2015
Quelle: imago

Im Februar stürmten nach dem Derby zwischen Borussia Mönchengladbach und dem 1. FC Köln mehrere Gästefans den Platz. Nun soll das Stadion durch einen Umbau sicherer gemacht werden.

Borussia Mönchengladbach reagiert mit einem Stadionumbau auf die Ereignisse des Derbys. Um vergleichbare Szenen zukünftig zu vermeiden, will der Verein laut Westdeutscher Zeitung schnellstmöglich in drei Punkten das Sicherheitskonzept anpassen. Einer dieser Punkte betrifft den Umbau der Gästekurve. „Wir wollen die Stehränge für die Gästefans mitten in den Gästebereich legen, so dass sich in allen Richtungen Sitzplätze für Gästefans anschließen“, erklärt Borussia-Geschäftsführer Stephan Schippers gegenüber WZ.

Anzeige

Die Absperrungen in der Südkurve sollen nach dem Umbau aus Glas und deutlich höher sein, um sie möglichst unüberwindbar zu machen. Zusätzlich sollen die Trennwände möglicherweise mit Drahtrollen montiert werden. Nach dem Umbau soll  es für die  Fans deutlich schwerer sein Richtung Spielfeld zu gelangen.

Der Umbau betrifft jedoch nicht nur die Südkurve. Um Krawalle vor einer Partie zu vermeiden, soll der Bereich, der für die Ankunft der Busse der Gästefans dient, ausgebaut werden. Dies soll noch weniger Bereiche schaffen, an denen sich Fans beider Mannschaften begegnen können.

Um für Sicherheit zu sorgen, wurde bereits in den vergangenen Jahren der Ordnungsdienst immer weiter professionalisiert. „Es ist von großem Vorteil, dass unsere Fans die Ordner kennen. Das wirkt in schwierigen Situationen oft deeskalierend“, erklärte Schippers gegenüber WZ. Beim Erhalt einer Baugenehmigung der Stadt soll der Umbau im August, zu Beginn der neuen Saison, abgeschlossen sein.