Anzeige

News

„Ultras wollen das Sagen haben!“

Autor: Johannes Holzapfel Veröffentlicht: 13. Mai 2016

Wie fanzeit berichtete, verzichtete „Kreativ 1904 e.V.“ auf eine Choreographie am letzten Spieltag, weil gleichzeitig eine Sponsoren-Aktion mit Fähnchen vom Sponsor LG geplant war. Die Ultras Leverkusen unterstützten die Absage: „Jeder der die Aktion von LG unterstützt arbeitet konsequent gegen die aktive Fanszene und gegen eine lebendige und bunte Fankultur!“ Nun hat sich auch der Geschäftsführer zu Wort gemeldet.

Anzeige

So sagte Klubchef Michael Schade gegenüber dem Express: „Dass die Ultras zum Protest aufrufen, das ist an Lächerlichkeit nicht zu überbieten! Da werden neue Querelen geradezu gesucht.“ Laut ihm wollen die Ultras „das Sagen haben“. Leverkusen beendet die Saison sicher auf Rang drei und die Choreographie wäre mit Sicherheit ein schöner Abschluss der Saison geworden.