Anzeige

National

Ultras Nürnberg wollen Leierkastenmann gedenken

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 12. August 2016
Quelle: imago

In dieser Woche verstarb mit Walter Birkner, vielen einfach nur als „Leierkastenmann“ bekannt, ein echtes Fanoriginal des 1. FC Nürnberg. Beim Heimspiel gegen den 1. FC Heidenheim am Freitagabend wollen die Fans Abschied nehmen. 

So rufen die Ultras Nürnberg die Club-Fans dazu auf, an dem Platz an dem Birkner so lange Zeit stand und die Drehorgel spielte, Kerzen aufzustellen und ihm zu gedenken. Zudem soll es zu Beginn der zweiten Halbzeit eine Schweigeminute geben.

„Jeder kannte ihn.
Jeder hörte ihn auf dem Weg zum Stadion.
Er war immer da und spielte unsere Melodien.
Er gehörte dazu. Zu uns. Zur Glubbfamilie.
Nun grüßt er mit so vielen anderen vom Himmel und spielt weiter unsere Lieder.
Mach’s gut Walter, wir werden dich nicht vergessen“, schreiben die Ultras in ihrem „Ya Basta!“-Blog.

Mehr als 15 Jahre lang stand Walter Birkner bei Heimspielen des Clubs vor dem Stadion und spielte seine Drehorgel. Bis zum Anpfiff spielte er dann bis zu zehn Mal die Vereinshymne „Die Legende lebt“.