Anzeige

National

Ultras Nürnberg verabschieden Pinola

Autor: Florian Nussdorfer Veröffentlicht: 06. Juli 2015
Quelle: imago

Nach zehn Jahren wird Javier Pinola den 1. FC Nürnberg verlassen. Die Ultras Nürnberg sagen „Hasta Luego – Amigo Pino“ und äußern Kritik an der sportlichen Führung.

Die Art und Weise von Pinolas Abschied sei „in letzter Konsequenz alles andere als in Ordnung“, schreiben die Ultras auf ihrem „Ya Basta!“-Blog. Die sportlichen Verantwortlichen hätten „wenig Fingerspitzengefühl für die Treue eines Pokalhelden“ bewiesen.

Anzeige

Die Ultras befürchten nun, dass es der Mannschaft künftig an Spielern fehlt, die die Nürnberger Fan-Identität verkörpern. Mit der Entscheidung gegen Pinola fokussiere die Vereinsführung den sportlichen Erfolg gegenüber  Identifikation und Tradition. „Nach den Pleiten der vergangenen Spielzeiten ein riskantes Spiel“, kommentieren die Ultras.

„Welch bedeutende Rolle Javier Pinola für die Fanseele der Glubb-Fans hat und hatte“, soll ein gemeinsamer musikalischer Abschiedsgruß des Sängers Martin Meinzer und den FCN-Fans zeigen: